Poetry Slam

Poetry Slam Kulturcafé Bochum Januar 2016

Gestern (28 Januar 2016) war es mal wieder so weit. Der Kulturcafé Campus Slam in Bochum. Vor der Tür, an denen einem jegliche Schusswaffen und Bengalos abgenommen wurden, herrschte ein großer Andrang. Ich selbst hatte vorher keine Tickets organisiert, wie viele andere auch. Zunächst wurden alle, die schon eine Karte hatten herein gelassen um sich einen Platz zu sichern, danach kamen die Abendkassler. Ansich ein gutes Konzept, wenn man weiß, dass es zwei Schlangen gibt. Für das nächste Event wäre eine Ausschilderung sicher von Vorteil. Doch trotz dessen, dass schon c. a. 300 Leute mit Karte die Frischluft in dem Raum umwandelten, bekam ich einen Platz in der zweiten Reihe. Und als wäre das schon nicht genug, war es auch noch ein gemütlicher Sessel mit direktem Blick auf die Poeten sowie Sebastian23, welcher heute hauptsächlich als Moderator des Abends funktionierte und mit viel Witz und Charme durch diesen leitete.

Die Startplätze wurden ausgelost. Durch Zufall dominierte hier das männliche Geschlecht. Texte über Bierchen, Hufflepuff, Liebe und einem Pizzaboten auf der Autobahn mit Haustier auf dem Kopf, fanden Platz im Verlauf der zyklisch substituierenden Einmannbespaßung in lyrischer Form. Das Publikum wurde, wie es oftmals bei Poetry Slams der Fall ist häufig mit einbezogen. Diverse male auf Aufforderung und gelegentliche Zwischenrufe, welche in das Programm mit eingeflossen sind.

Als Gewinner des Abends ging der Dortmunder Rainer Holl mit seinem Text über Bierchen hervor. Die nächsten Slam Termine im Ruhrgebiet findet man auf WortLautRuhr, welche auch Workshops, Fortbildungen und artverwandte Events organisieren.

Kleiner Ausschnitt vom Poetry Slam im KulturCafé in Bochum

 

Links zur Location und Veranstaltung:

http://www.wortlautruhr.de

http://kulturcafe.asta-bochum.de

https://asta-bochum.de

 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply